Zitat des Tages

Werbung

Lesenswert:

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Einloggen

Bilkyrkogården på Kyrkö mosse (2009)

Inmitten von Südschweden und zumindest aus Norddeutschland noch relativ schnell zu erreichen liegt der Bilkyrkogården på Kyrkö mosse.

Dieser Autofriedhof ist einzigartig, auch wegen seiner Geschichte. Zu der Geschichte kann man im Wikipedia-Artikel nachlesen (siehe bei den Links). Das müssen wir nicht alles noch mal neu ab- und aufschreiben. Ist das aber nicht eine berührende Geschichte? Hier lebte ein alter Mann ganz allein im Wald (wir kennen die Gegend, es ist recht einsam dort), und schlachtete ganz allein Fahrzeug um Fahrzeug aus. Für die Reste fand sich eine Gemeinschaft und eine verständnisvolle Regierung: nun steht das Areal noch sehr lange Zeit unter Schutz.

Hier sind die Fotos vom ersten Besuch 2009 - wir waren noch ein paar Mal in den Folgejahren dort. 2014 entstand beispielsweise dieser kleine Film: [Video] Bilkyrkogården på Kyrkö mosse

Am Ende des Beitrags findet Ihr die Karte.

Nicht, daß der Schutz gegen Vandalen großartig helfen würde: hier sind die Reste des Autofriedhofs von Jahr zu Jahr mehr zertrümmert und verwüstet worden. In nur 5 Jahren seit dem ersten Besuch (2009) haben sich etliche Dinge verändert. Die in der Werkstatt liegende Kiste mit ausgebauten Kolben ist beispielsweise verschwunden, und ebenso sehr viele Radkappen aus einem Fahrzeug, in dem sie aufgestapelt waren. Auch die Wracks haben fast keine einzige heile Scheibe mehr: alles zertreten und zerschlagen. Schade, daß es offenbar auch in Schweden noch genug Vandalen gibt, die hirnlos durch die Gegend fahren und zerstören, was es nur zu zerstören gibt.


Größere Karte anzeigen

Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL

Comments powered by CComment' target='_blank'>CComment