Zitat des Tages

Werbung

Lesenswert:

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Einloggen

Kyptografie und Geheimsender

Enigma in Bletchley Park

Verschlüsselung ist für die Wahrung von Geheimnissen - einschließlich der Privatsphäre! - unabdingbar. Aber viele Leute scheuen den Aufwand dazu, weil auch 2020 noch viele Verschlüsselungstechniken nicht trivial zu handhaben sind. Verschlüsselte Texte finden sich heute unter anderem in geheimnisvollen Sendungen auf Kurzwelle. Die "Number Stations" (Zahlensender) sind eine Unterart der Geheimsender und faszinieren eine kleine Gemeinde von Kurzwellenfans. Weil die Sendungen von jedem zu hören sind, ist für den Inhalt - gerichtet an Agenten im Einsatzgebiet - eine sehr starke Verschlüsselung notwendig.

Zu den Geheim- und Zahlensendern sowie zur Verschlüsselung werde ich ein paar - zugegeben unprofessionelle - Artikel veröffentlichen. Ich beschäftige mich nicht sehr ernsthaft damit, mache aber vielleicht doch einigen Lesern "Appetit auf mehr". Eine Excel-Arbeitsmappe mit ein paar sehr kurzen Makros, um einen Text unknackbar (!) zu verschlüsseln, werde ich zum Download anbieten.

Kurzwellensender mit besonderen Aufgaben

Kelvedon Hatch

Für einen Atomkrieg, den einige Irre ja heute noch für "aktiv zu führen und zu gewinnen" halten, sind die üblichen Kommunikationsmittel ungeeignet. Leitungen können zerstört werden, Funkwellen sind vielleicht auch gestört und die gesamte Infrastruktur dürfte kaum noch zu gebrauchen sein. Nach dem Atomschlag ist das u.U. dem angegriffenen Land egal. Am besten ist es daher, sich unangreifbar zu machen oder wenigstens klarzustellen, dass der Angreifer im Anschluss an seine Attacke ebenfalls vernichtet wird.

Weiterlesen: Kurzwellensender mit besonderen Aufgaben

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Übermittlung verschlüsselter Texte

Fernschreiber Lochstreifen

Die Übermittlung von Texten in verschlüsselter Form ist nicht immer und für jeden Absender einfach. Verschlüsselt man Texte so, dass sich nur Ziffern und /oder Buchstaben ergeben, so kann man die Texte gut handschriftlich notieren oder in einer Email aufschreiben. Sie lassen sich dann auch mit Morsezeichen durchgeben oder einzeln als gesprochener Text. Nicht alle Methoden sind aber für jeden Absender geeignet.

Dieser Artikel beschäftigt sich aus naheliegenden Gründen eher mit der Kommunikation zwischen Agent und Geheimdienst, statt mit der Kommunikation von Privatpersonen.

Weiterlesen: Übermittlung verschlüsselter Texte

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Die Buch-Verschlüsselung

Seite aus einem Buch

Die "Buch-Verschlüsselung" ist eine sogenannte "symmetrische" Verschlüsselungsart, d.h. derselbe Schlüssel wird zum Ver- und Entschlüsseln eines Textes verwendet. Es ist eine der älteren Verschlüsselungsarten. Sie kann manuell oder mit einem Computerprogramm verwendet werden. Verschiedene Varianten hiervon sind möglich.

Weiterlesen: Die Buch-Verschlüsselung

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Zahlensender - öffentliches Geheimnis

Zahlensender sind öffentlich frei abhörbare Geheimsender, die von einigen Staaten als Einwegkommunikation mit Personen in anderen Ländern benutzt werden. Zahlensender können sowohl Sprache übertragen als auch Morsezeichen oder andere Tonfolgen. Weil Zahlensender mit fast jedem handelsüblichen Radio, das einen Kurzwellenbereich besitzt, empfangen werden können, brauchen z.B. Agenten keine auffällige - weil ungewöhnliche - Funktechnik mit ins Zielland nehmen.

Weiterlesen: Zahlensender - öffentliches Geheimnis

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Wie funktioniert Verschlüsselung?

Schlüssel M

Eine Verschlüsselung macht einen Text (Buchstaben und /oder Zahlen) unlesbar, indem die einzelnen Zeichen durch andere Zeichen nach einem bestimmten System ersetzt werden. Dieses System nennt man "Schlüssel". Ganz einfache und geschichtlich frühe Schlüssel funktionierten durch einfache Verschiebungen im Alphabet. Verschiebt man die Buchstaben eines Satzes gegenüber dem Original um zwei Stellen nach rechts, so ergibt sich ein scheinbarer sinnloser Buchstabensalat:

Aus dem Satz:
ANGRIFF IM MORGENGRAUEN
wird so zum Beispiel:
CPITKHH KO OQTIGPITCWGP

Solche einfachen Verschiebe-Schlüssel lassen sich sehr schnell durch Ausprobieren herausfinden. Bei der Entschlüsselung helfen Kenntnisse über die verwendete Sprache, die darin verwendeten Wortlängen und schließlich die Buchstabenhäufigkeit.

Weiterlesen: Wie funktioniert Verschlüsselung?

Kommentar schreiben (0 Kommentare)