Lesenswert:

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Einloggen

Der Rangierbahnhof Wustermark

Im Rangierbahnhof

Auch hier vorangestellt: dieser Ort hat bereits einen Eintrag in der Wikipedia, außerdem ist das Gelände noch recht gut bewacht, z.T. in Benutzung ... also nicht meckern bitte, denn hier glaube ich mal den Ort im Klartext nennen zu dürfen (siehe Kartenausschnitt unten im Artikel).

Also nach dieser Einleitung bleibt ja eigentlich nicht mehr viel zu erzählen, oder? Doch: nach einer mühseligen Wanderung über zig Kilometer überwuchertes Schienengewirr blieb mir am Ende doch noch mal die Spucke weg: über der verlassenen und teilweise demontierten Drehscheibe vor dem letzten verbliebenen Lokschuppen leuchtete eine einsame Laterne, auch im x-ten Jahr nach der Aufgabe dieser Einrichtung ... surreal ...

Weiterlesen: Der Rangierbahnhof Wustermark

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Grenzgänger, zweiter Besuch

Grenzgänger

4. August 2014, das Wetter ist - nett ausgedrückt - durchwachsen. Wir rumpeln über eine teilweise schon stark ausgefahrene Sandpiste am .....sjö entlang Richtung ....s. Im zweiten Gang brummt der Diesel und zieht unser älteres Wohnmobil um Kurve und Kurve. Es rappelt manchmal zum Erbarmen auf dem waschbrett-ähnlich ausgewaschenen Schotter, und wir müssen um die argen Löcher Schlangenlinien steuern.

Aber dennoch, die Straße scheint noch irgendwie unterhalten zu werden, es ist nicht gar zu arg und die Vegetation ist auch ordentlich zurückgeschnitten.

Nach einer Weile - für mich wie vor fünf Jahren, für Angela zum ersten Mal - taucht links ein überwucherter Lastwagen am Wegesrand auf. Wir sind angekommen, bei einem verzauberten Schrottplatz mitten im Grenzgebiet.

Weiterlesen: Grenzgänger, zweiter Besuch

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Kaserne Krampnitz (sw)

Kaserne K.

Heute gehen wir ein zweites Mal in die ehemalige Kavallerie- und Reitschule. Das Gelände ist groß und relativ gut erhalten. So konnte hier vor einigen Jahren sogar noch ein Film in zeitgenössischer Kulisse gedreht werden. Auch hier gibt es einen rührigen Wachdienst, der allerdings recht wenig Lust hat, durch tiefen Schnee unseren Spuren zu folgen.

Weiterlesen: Kaserne Krampnitz (sw)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Sowjetische Sperling-Kaserne

Sperling-Kaserne

Natürlich heißt diese Kaserne nicht so wie in der Überschrift beschrieben! - Was aber 15.000 Sowjetsoldaten in über 40 Jahren militärischer Nutzung nicht kaputtbekamen, sollen auch Besucher ohne Kamera und ohne Hirn, dafür aber mit zuviel Kraft und Spraydosen, nicht so mühelos finden.

Weiterlesen: Sowjetische Sperling-Kaserne

Kommentar schreiben (3 Kommentare)

Kaserne im Forst

Kaserne im Forst

Diese Kaserne hat eine wechselhafte Geschichte hinter sich. Ab etwa 1934 entstand am nahen Truppenübungsplatz eine weitere Kasernenanlage zusätzlich zu den bereits bestehenden umfangreichen Militär-Liegenschaften. Ein Proviantlager (heute unter Denkmalschutz und, wie ich sehen konnte, wirklich gut erhalten ... dank des fleißigen Sicherheitsdienstes!) und ein kleiner Bahnhof gehörten ebenfalls zum Ensemble.

Weiterlesen: Kaserne im Forst

Kommentar schreiben (0 Kommentare)