Lesenswert:

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Einloggen

Ein Besuch in Friedrichstadt

Panorama Friedrichstadt
(Ein Klick in das Panorama öffnet eine sehr viel größere Ansicht)

Wenn man von Friedrichstadt noch nie gelesen oder gehört hat (zugegeben: das ist unwahrscheinlich), kommt man beim Besuch aus dem Staunen so schnell nicht wieder heraus. Eine holländische Kleinstadt im hohen Norden? Das könnte man im Emsland erwarten, oder jedenfalls ein paar Kilometer von der niederländischen Grenze entfernt, aber in Schleswig-Holstein ...?

Dabei ist des Rätsels Lösung so einfach wie einleuchtend ...

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein

Herzog Friedrich III. von Schleswig-Gottorf wollte die Gegend wirtschaftlich ein wenig aufpeppen (das hat man damals nicht so fein ausgedrückt natürlich). Da paßte es ihm recht gut in den Kram, daß in den Niederlanden einige Wasserbauer und Händler politisch verfolgt wurden (die Remonstranten). Denen bot er an, sich hier "oben" niederzulassen und eine Siedlung zu gründen. Die Niederländer konnten auch ihre eigene Sprache als offizielle Amtssprache mitbringen, und erhielten auch noch einige andere Privilegien. Glückstadt an der Elbe ist seinerzeit übrigens auch in ähnlicher Motivation gegründet worden.

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, Bootsstege

Bei den Wasserstraßen bietet es sich ja direkt an, einen Steg zu haben und auch das passende Ruderboot:

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, Ruderboote an Land

Aber auch Oldtimerliebhaber gibt es hier, im Bild ein Ford Consul Capri (tatsächlich, das Modell gab es wirklich mal!):

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, Marktplatz mit Ford Consul Capri

Friedrichstadt ist nicht wild gewachsen, sondern - unschwer erkennbar - eine sogenannte "Planstadt" und quasi am Reißbrett durchgeplant worden. Trotzdem bietet die Stadt ein abwechslungsreiches Straßenbild mit sehr vielen kleinen und hübschen Details, die sich mindestens für einen ausgedehnten Tagesausflug lohnen. Sehenswert ist der Marktplatz im Frühling, wenn die Krokusse blühen.

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, eine Gracht am Markt

Der Marktplatz sieht aus wie in einer alten niederländischen Stadt; offenbar waren die Bürger auch sehr wohlhabend.

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, der Marktplatz

Grachten ziehen sich durch den Ort.

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, eine Gracht

Nicht alle Bürgerhäuser sind im holländischen Stil erbaut. Schön sind sie aber alle!

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, Bürgerhäuser

Besonders die Türen sind meist sehenswert gestaltet.

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, schön geschnitzte Haustür

Holzbrücken führen hier und da über die Wasserwege:

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, eine Holzbrücke

Straße entlang eines Kanals / einer Gracht:

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, Straße an einer Gracht

Manche Türen sind wirklich museumsreif - das gibt es heute ja alles nicht mehr:

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein - schön geschnitzte Haustür

Auch die Fassaden oder die Fenster sind vielfach nett anzusehen:

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, dekorierte Fassade und Fenster

Häuser bis ins frühe 17. Jahrhundert säumen auch die Einkaufsstraße. Hier kann man nett im Café sitzen.

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, Haus von 1624

Und noch eine alte Tür!

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, grüne Haustür

Es gibt mehrere Kirchen in Friedrichstadt, die sind aber allesamt nicht sehr groß oder pompös. Also bescheiden, wie es dem Protestanten angenehm ist ...

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, Blick auf Kirchturm

Auch die eine oder andere Rückfront ist sehenswert.

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, Graffiti, Bootssteg, liebevoll dekoriert

Man muss zweimal hingucken ... der ist nicht echt, aber man sieht die Figur inzwischen schon recht oft.

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, Figur auf Parkbank

Viele Straßen sind aus gutem Grund Einbahnstraßen. Man kommt aber sehr gut klar, weil der Tourist sowieso ein wenig außerhalb parken muss - alles Anwohnerparkzone!

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, Einbahnstraße

Es gibt viele kleine Läden in den Nebenstraßen. Friedrichstadt ist sehr gut touristisch ausgerichtet.

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, Läden in der Nebenstraße

Auch Giebel mit norddeutscher Backsteingotik gibt es hier:

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, Giebel mit Backsteingotik

An einem Nebenarm der Treene, die bei Friedrichstadt in die Eider fließt:

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, an der Treene

Eine Zugbrücke holländischer Bauart, wie man sie aber auch im Emsland und eben hier finden kann:

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, Zugbrücke über die Treene

Am Marktplatz ist erkennbar alles touristisch geprägt.

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, Marktplatz mit Eiscafé Pinocchio und Apotheke

Im Sommer kann man draußen speisen - es wäre hier allerdings nicht unbedingt mein Ding, weil es hier richtig voll ist und man auf dem Präsentierteller speist. Laut ist es auch, weil die Busse mit Wagenladungen voll Touristen gerade hier ihre Fracht entleeren ...

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, Marktplatz

Und immer noch stand vor der Apotheke dieser hübsche Oldtimer, ein Ford Consul Capri:

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, Ford Consul Capri auf dem Marktplatz

Mancher Briefkasten ist ziemlich .... skurril:

Skurriler Briefkasten in Friedrichstadt, Schleswig-Holstein

Wenn die Krokanten ... pardon, Krokusse blühen, ist der Marktplatz sicher am schönsten:

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, Marktplatz mit Krokussen

Restaurants gibt es hier eine gute Auswahl.

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, Restaurant am Marktplatz

Auf der anderen Seite reine Wohnnutzung der uralten Häuser:

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, Wohnhäuser

Im Innern einer der Kirchen (Alte Kirche St. Knud):

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, Alte Kirche St. Knud

Und zum Abschluß das älteste Haus Friedrichstadts, erbaut 1621:

Friedrichstadt, Schleswig-Holstein, ältestes Haus der Stadt, erbaut 1621

Die Lage:


Größere Karte anzeigen