Zitat des Tages

Werbung

Lesenswert:

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Einloggen

Das Sanatorium E.

Das Sanatorium E.

Dieses Sanatorium hätte um diese Zeit herum eigentlich sein hundertjähriges Bestehen feiern können, aber das sollte (mal wieder) nicht so sein. Errichtet wurde es 1912 bis 1914 in einer großzügigen Parkanlage von einem Arzt als Lungenklinik. Die Namensgebung erfolgte nach seiner Ehefrau. Nach der sogenannten "Machtergreifung" durch die Nazis mußten die Eigentümer fliehen.

Ab 1952 änderte sich die Zweckbestimmung, da die Lungentuberkulose inzwischen so weit zurückgedrängt war, daß die meisten dieser spezialisierten Anstalten überflüssig wurden. 1967 wurde aus diesem Haus eine Hautklinik, um 1980 herum wurde noch einmal "modernisiert", aber 1994 war hier endgültig Schluß.

Der jüdischen Eigentümer-Familie bzw. deren Erben wurde es um diese Zeit herum offiziell zurückgegeben. Etwa 2005 wurden Gebäude und Park unter Denkmalschutz gestellt. Wer den Ort kennt, weiß um die heftigen Bauarbeiten rund herum. Mehrspurige Straßen werden die Klinik in nächster Nähe erreichen, und zumindest vom Park wird nichts übrig bleiben. Da jedenfalls 2012 keinerlei bauliche Sicherungsmaßnahmen zu erkennen waren, wird wohl irgendwann der Verfall zu einem endgültigen Abriß führen.

Die Bilder entstanden bei einem mehrstündigen Rundgang, es wurde nichts weiter bearbeitet als Schärfe, Farb- und Helligkeitskorrekturen in Camera Raw. 

Die Galerie:

Die Lage:

money-mouth

(es ist mir nicht klar, ob die verlassenen Gebäude inzwischen nicht doch schon abgerissen sind und dem Straßenbau weichen mussten. Also eher "no" zur Auskunft über die Location!)

Comments powered by CComment' target='_blank'>CComment