Zitat des Tages

Werbung

Lesenswert:

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Einloggen

Heilanstalt Grabowsee

Heilanstalt Grabowsee

Die Heilstätte Grabowsee wurde 1896 vom Deutschen Roten Kreuz auf einem etwa 34 Hektar großen Areal erbaut. Lungenkrankheiten waren im 19. Jahrhundert nichts Ungewöhnliches, durch die Industrialisierung Deutschlands gab es sprunghaft steigende Krankenzahlen. Aus diesem Grund wurden viele Lungenheilanstalten seinerzeit erbaut. Träger waren manchmal auch die Landesversicherungsanstalten, da eine vollständige Heilung nicht zuletzt auch kostengünstiger war als die Finanzierung jahrelangen Siechtums. Die Heilstätte in Beelitz ist ein gutes Beispiel dafür, dass man sich dieses Vorhaben durchaus auch etwas kosten ließ.

Das steht in einem scharfen Kontrast zu dem, was heute im Gesundheitswesen von Buchhaltern und Heuschreckenfirmen veranstaltet wird.

Grabowsee verlor die Funktion als Lungenheilstätte nach und nach. In den Weltkriegen diente der ausgedehnte Komplex als Lazarett. Nach dem Zweiten Weltkrieg diente die Anlage den sowjetischen Truppen in der DDR als Lazarett. Die Nutzung endete 1995. Bis dahin war die Anlage aber so heruntergewirtschaftet, dass eine Weiternutzung zwar angedacht war, aber aus Kostengründen verworfen werden musste.

Ab 2005 kümmerte sich der Verein "Kids Globe e.V." um die Erhaltung des Geländes. Verschiedene Veranstaltungen fanden dort bereits statt, leider reichen die Mittel des Vereins nicht für den Erhalt aller Gebäude. Immerhin ist es gelungen, wesentliche Teile des Areals vor dem Verfall zu retten.

Die Galerie:

Die Lage:


Größere Karte anzeigen

Comments powered by CComment' target='_blank'>CComment