Zitat des Tages

Werbung

Lesenswert:

NachDenkSeiten - Die kritische Website

Einloggen

Die Leipziger Fabrikruine

Die Fabrikruine in Leipzig

Vor einigen Jahren besuchten wir diese damals ziemlich zugewucherte Fabrikruine in Leipzig. Inzwischen zeigen Luftaufnahmen ein freigelegtes Gelände, und wir können der Presse entnehmen, dass dieses Gebäude jetzt nach 22 Jahren Leerstand saniert wird. Hier sollen über 100 Eigentumswohnungen entstehen. In der Berichterstattung ist von Preisen um 350.000 € zu lesen. Die Nutzfläche von 7.700 m² ist für die ganze Anlage angegeben.

Die zwischen 1911 und 1913 erbaute Anlage war früher die "Maschinenfabrik Karl Krause". Sie stellte Papierschneidemaschinen und andere Geräte für das grafische Gewerbe her. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Fabrik Teil des VEB Buchbindereimaschinenwerke Leipzig im Kombinat Polygraph. Aber 1994 musste das Werk schließen. Von den anderen Werksgebäuden blieb nichts erhalten. Lediglich eine kleine Villa etwas weiter die Straße hinunter ist bis heute in Nutzung.

Die Galerie:

Die Lage:


Größere Karte anzeigen

Comments powered by CComment' target='_blank'>CComment